Personalmarketing für KMU´s

Personalmarketing ist in unserer heutigen digitalen Zeit unabdingbar geworden. Dabei reden wir beim Personalmarketing über Marketingmaßnahmen bezogen auf den Personalbereich.

Eines vorab: Dieser Marketingbereich ist längst nicht mehr nur für große Unternehmen wichtig! Jedes KMU wird Fachkräfte und gutes Personal benötigen. Und dafür müssen Sie sichtbar sein und mit Ihrer Marke überzeugen.

Wie gelingt nun ein digitaler Auftritt, der Sie als Arbeitgeber in gutes Licht rückt?

Klar sollte sein, dass es ohne jeglichen Aufwand nicht klappen wird. Aber wir geben Ihnen gerne einen Leitfaden an die Hand, wie Sie am effizientesten Ihr Personalmarketing aufbauen können:

  1. Hinterfragen Sie als aller erstes, wo konkret Ihre Herausforderungen liegen. In welchem Bereich benötigen Sie primär neues Personal? Sind es Auszubildende, Fachkräfte?
  2. Sobald Sie Ihre Herausforderungen konkret bestimmt haben, kann Ihre Zielgruppe anhand des Bedarfs definiert werden.
  3. Die richtige Zielgruppe bildet die Basis für die Auswahl der Kanäle, auf denen Sie sichtbar werden möchten. Denn jedes Medium verfügt über unterschiedliche Nutzer*innen.
  4. Die Kanäle sind nun bestimmt! Jetzt gilt es, Inhalte zu entwickeln. Was bieten Sie Ihren Mitarbeiter*innen? Was zeichnet Sie als Betrieb aus? Wo sind Sie stärker als Ihre Konkurrenz?

P.S.: Denken Sie bei Ihrer Konkurrenz nicht nur an die direkten Mitwettbewerber aus Kundensicht. Es geht sich nun um Personal und da kann es durchaus sein, dass auch andere Branchen oder Wirtschaftszweige mit Ihnen um die besten Köpfe konkurrieren.

  1. Aus Ihren Inhalten werden nun überzeugende Botschaften! Um Sie strukturiert Ihrer Zielgruppe zu präsentieren, empfehlen wir die Nutzung eines Redaktionsplans. Das kann auch eine Excel-Tabelle sein.
  2. Kümmern Sie sich von Beginn an um ansprechende Bilder! Denn ohne Bilder werden Sie keine (attraktiven) Beiträge erstellen können.

Dies sind sechs Schritte für den Aufbau eines digitalen Personalmarketings. Ihnen kann dieser Leitfaden helfen, mit überschaubaren Ressourcen strukturiert zu arbeiten. Natürlich bestimmen Sie anhand Ihrer Eckdaten die Taktung in den sozialen Kanälen. Sie sollten sich weitere wichtige Fragen von Beginn an stellen. Habe ich intern jemanden, der zumindest die Betreuung übernehmen kann? Wie viel Budget habe ich zur Verfügung?

Bei einer offenen Stelle, die Sie weder intern noch ohne Werbemittel schnell besetzen können, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Stellenausschreibung veröffentlichen. Überlegen Sie doch einmal, ob Sie in den sozialen Kanälen eine Werbeanzeige schalten möchten. Im Gegensatz zu einer Printanzeige in der örtlichen Zeitung sind die Streuungsverluste hier wesentlich geringer und dazu fallen meist weniger Kosten an. Denn den Geldeinsatz bestimmen hier am Ende Sie!

Einen Tipp möchten wir Ihnen am Ende noch ans Herz legen. Wenn Ihre Zielgruppe Fach- und Führungskräfte sind, empfehlen wir Ihnen einen LinkedIn-Account. Denn LinkedIn ist für uns mittlerweile das wichtigsten Business-Netzwerk unserer Zeit und für Personalmarketing das geeignetste Netzwerk!

Allerdings raten wir Ihnen auch dazu, strategisch Ihren Auftritt bei LinkedIn vorzubereiten. Davon wird Ihr Unternehmen mit einer starken Positionierung als attraktiver Arbeitgeber langfristig profitieren!

Mehr Infos zu LinkedIn finden Sie hier oder in einem themenspeziellen Blogartikel.

Personalmarketing für KMU´s
Nach oben scrollen